ABFALL-
WIRTSCHAFTSBETRIEB
LANDKREIS AUGSBURG

Feyerabendstraße 2
86830 Schwabmünchen


Tel: 08232 / 9643 - 0
Fax: 08232 / 9643 - 30

E-Mail


Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 7:30-12:30 Uhr
Do. 14:00-17:30 Uhr
oder nach Vereinbarung

Sonstige Abfälle

Hier erfahren Sie, wie Sie die folgenden Abfälle richtig entsorgen: Gewerbeabfälle, Verpackungen gewerblicher Herkunft, asbesthaltige Abfälle, Mineralfaserabfälle, Nachtspeicherheizgeräte, Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren, Batterien und Akkus, Altöl, Altholz, Bauschutt.

 
 
  • Altholz

    Altholz, wie z. B. Holzböden, -türen, -zäune usw. müssen über Entsorgungsfachbetriebe entsorgt werden. An den Wertstoffsammelstellen der Gemeinden wird ausschließlich Möbelaltholz angenommen.   

  • Altkleider und Altschuhe

    Gut erhaltene Kleidung und Schuhe können über Altkleidercontainer entsorgt werden. Auch Kleiderkammern der karitativen und kirchlichen Organisationen sowie Sozialkaufhäuser nehmen gut erhaltene Kleidung gerne an.   

  • Altöl

    Alle Verkaufsstellen von Motoren- und Getriebeöl sind laut Altölverordnung verpflichtet Altöl und Altölfilter zurückzunehmen.    

  • Asbesthaltige Abfälle

    Aufgrund der Gefährlichkeit von Asbestfasern für den Menschen wurden strenge Regeln für den Umgang mit asbesthaltigen Materialien erlassen.    

  • Batterien und Akkus

    Leere Batterien und Akkus sofort nach Gebrauch an den Rückgabestellen abgeben. Sie dürfen keinesfalls in den Restmüll.   

  • Bauschutt

    Bauschutt besteht aus festen, überwiegend mineralischen Stoffen und fällt bei Baumaßnahmen jeglicher Art an.    

  • Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren

    Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren dürfen keinesfalls in den Hausmüll oder in den Glascontainer. Denn die langlebigen Lichtspender enthalten u. a. gesundheitsschädliches Quecksilber.    

  • Gewerbeabfälle

    Abfälle zur Beseitigung (Restmüll, Hausmüll) und Abfälle zur Verwertung (Wertstoffe) müssen auch im Handel sowie in Gewerbe- und Industriebetrieben getrennt erfasst werden.    

  • Gewerbliche Verpackungen

    Die Verpackungsverordnung verpflichtet Hersteller und Vertreiber von Waren die Verpackungen nach Gebrauch zurückzunehmen.    

  • Mineralfaserabfälle

    Künstliche Mineralfasern (KMF) sind eine große Gruppe künstlich hergestellter Fasern. Sie besitzen ähnliche technische Eigenschaften wie Asbest.    

  • Nachtspeicherheizgeräte

    Elektro-Speicherheizgeräte können Asbest und andere Gefahrstoffe wie chromathaltige Kernsteine und PCB-haltige Bauteile enthalten.    

  • Photovoltaikmodule

    Photovoltaikmodule (PV-Module) unterliegen dem Elektro- und Elektronikgesetz und müssen an der eingerichteten Annahmestelle abgegeben werden.