Banner

ABFALL-
WIRTSCHAFTSBETRIEB
LANDKREIS AUGSBURG

Feyerabendstraße 2
86830 Schwabmünchen


Tel: 08232 / 9643 - 0
Fax: 08232 / 9643 - 30

E-Mail


Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. 7:30-12:30 Uhr
Do. 14:00-17:30 Uhr
oder nach Vereinbarung

Abfallwirtschaftskonzept

Die kommunale Abfallwirtschaft orientiert sich in ihrem Handeln an der fünfstufigen Abfallhierarchie des am 01.06.2012 in Kraft getretenen Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KrWG). Oberstes Gebot ist die Abfallvermeidung mit dem Ziel, Abfälle erst gar nicht entstehen zu lassen. Als zweites Ziel gilt die (in der Praxis noch wenig bedeutsame) Vorbereitung zur Wiederverwendung. An dritter Stelle steht das Recycling, d. h. die stoffliche Verwertung. Damit lassen sich Rohstoffe schonen, Energie sparen und Restmüll reduzieren. Es folgt als viertes Ziel die sonstige Verwertung, insbesondere die energetische Verwertung, d. h. die Nutzung des energetischen Gehalts von Abfällen, und die Verfüllung (ober- oder untertägig) als Verwertungsmaßnahme. Erst danach steht an fünfter und letzter Stelle die Abfallbeseitigung, d. h. die geordnete Restmüllentsorgung über das Abfallheizkraftwerk der AVA GmbH und bei thermisch nicht behandelbaren Abfällen die Ablagerung auf einer Deponie. Für den Landkreis Augsburg sind dies die Deponie Augsburg Nord in Gersthofen, die Deponie Steinegaden im Landkreis Lindau (für Abfälle der Deponieklasse I) sowie die Deponie Oberostendorf im Landkreis Ostallgäu (für Abfalle der Deponieklasse II). Zur Schadstoffminimierung im Restmüll werden schadstoffhaltige Problemabfälle gesondert erfasst und beseitigt.


Abfallwirtschaft im Landkreis Augsburg - Übersicht:

Tonnen- bzw. Sammelsysteme

  • Graue Tonne für Restmüll: 4 Größen, wöchentliche oder 2-wöchentliche Leerung
  • Braune Tonne für Bioabfälle: 2 Größen, 2-wöchentliche Leerung
  • Blaue Tonne für Altpapier: 240 l, 4-wöchentliche Leerung
  • Grüner Container für Altpapier: 1100 Liter, 2-wöchentliche Leerung, bei Wohnanlagen
    und öffentlichen Einrichtungen
  • Gelber Sack / Gelber Container für Verpackungsabfälle: 2-wöchentliche Abholung bzw. Leerung

Wertstoffsammelstellen in jeder Gemeinde (außer Mickhausen)
Angenommen werden folgende Wertstoffe: Altkleider und -schuhe, Altmetall, CDs, Dosen, Druckerpatronen, Elektrogeräte, Energiesparlampen, Behälter- und Flachglas, Gerätebatterien, Küchenfett, Kork, Kunststoffe, Papier/Pappe, PUR-Schaumdosen, Möbelaltholz, Sperrmüll, Teppich/Teppichboden

Wertstoffinseln
An über 250 Standorten Container für Glas und Dosen sowie an einigen Standorten auch Altkleidercontainer für Altkleider und Schuhe

Sperrmüll und Elektrogeräte
Abholung auf Anforderung mit der blauen bzw. roten Karte, erhältlich bei der Gemeinde oder Abgabe auf allen Wertstoffsammelstellen

Grünabfall
Grüngutannahmestellen der Gemeinden bzw. Vergärungsanlage der
AVA GmbH, Am Mittleren Moos 60, 86167 Augsburg

Bauschutt
Bauschutt-Recyclinganlagen

Problemabfall
mobile Sammlungen, zwei Mal jährlich in jeder Gemeinde

Restmüll
Thermische Behandlung im Müllheizkraftwerk der Abfallverwertung Augsburg (AVA GmbH); thermisch nicht behandelbare Abfälle: Ablagerung auf Hausmülldeponien

Rechtliche Grundlagen
Abfallwirtschaftssatzung vom 01.01.2015
Gebührensatzung vom 01.01.2017

Abfallberatung und Öffentlichkeitsarbeit
Kostenlose Beratung (telefonisch, persönlich, schriftlich) von Privathaushalten, Gewerbe- und Dienstleistungsbetrieben, Schulen, Kindergärten usw.
Telefon (0 82 32) 96 43 - 21 und - 22